Sekundarstufe I | Unterstufe

Sekundarstufe I | Unterstufe


Hauptschulzweig


Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler: Es ist normal verschieden zu sein!

Das trifft auf alle unsere Schulformen, die wir hier an der KGS Sittensen haben, zu. Besonders hier im Hauptschulzweig legen wir sehr viel Wert auf Individualität. Die Schülerinnen und Schüler werden bei uns begabungsgerecht gefördert, sowohl im Sozialen als auch im Bildungsbereich. Sie erhalten hier die Chance, alle wichtigen Abschlüsse der allgemein bildenden Schulen des Sekundarbereichs I zu erreichen.


So sind der Sekundarabschluss I – Hauptschulabschluss, Sekundarabschluss I - Realschulabschluss, Erweiterter Sekundarabschluss I, der zum Besuch der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe des allgemein bildenden Gymnasiums an der KGS Sittensen (10. Schuljahrgang) sowie eines beruflichen Gymnasiums (11. Schuljahrgang) berechtigt, für die Schülerinnen und Schüler im Hauptschulzweig möglich.

Im Unterricht legen wir Wert darauf, dass unseren Schülerinnen und Schülern eine grundlegende Allgemeinbildung vermittelt wird. Weil wir eine KGS sind, arbeiten wir in allen drei verschiedenen Schulzweigen intensiv zusammen. In den praktischen Fächern wie Musik, Kunst, Werken, TG, HW und Sport findet Unterricht in integrierten Gruppen statt. Das bedeutet, dass Schüler aus Gymnasial-, Realschul- und Hauptschulzweig in gemischten Gruppen gemeinsam unterrichtet werden. Dadurch haben die Schüler eines kompletten Jahrgangs, unabhängig von der von ihnen besuchten Schulform, immer Kontakt untereinander. So ist es leichter zwischen den Schulzweigen zu wechseln und eine gute Durchlässigkeit zu erreichen. Speziell in der Hauptschule stärken wir Grundfertigkeiten, wie Arbeitshaltungen, elementare Kulturtechniken, selbstständiges und soziales Lernen. Der Unterricht in der Hauptschule setzt sich aus Pflichtunterricht, Wahlpflichtunterricht und aus Angeboten im wahlfreien Unterricht zusammen. Englisch wird als 1. Fremdsprache unterrichtet. Vom 9. Schuljahrgang an werden in den Fächern Englisch und Mathematik Fachleistungskurse auf zwei Anforderungsebenen eingerichtet.

Die Schülerinnen und Schüler werden in ihrer Persönlichkeitsentwicklung von unseren engagierten Lehrerinnen und Lehrern unterstützt. Wir setzen uns für Ihre Kinder ein und suchen stets den engen Kontakt zu Ihnen, den Eltern. Für unsere Lehrerinnen und Lehrer steht stets das persönliche Gespräch mit Ihren Kindern und Ihnen im Vordergrund. Durch eine sehr enge Zusammenarbeit der Kollegen mit unseren Sozialpädagoginnen wollen wir erreichen, dass sich unsere Schülerinnen und Schüler speziell im sozialen Bereich und dem gemeinsamen Miteinander gestärkt und unterstützt fühlen.

Projekte wie "Höflichkeit macht Schule", "Wir sind stark" oder "Aktion Generation" sind nur einige Beispiele. Unsere Sozialarbeiterinnen sind aber auch direkt im Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler ansprechbar. So haben Sie, die Eltern, die Schülerinnen und Schüler für große und kleine Sorgen immer einen zusätzlichen Ansprechpartner neben den Lehrerinnen und Lehrern. Des Weiteren gibt es schon einige Klassen, in welchen inklusiver Unterricht stattfindet.

Unsere Arbeit an der KGS Sittensen zeichnet sich besonders dadurch aus, dass die Schülerinnen und Schüler gründlich und vielseitig auf die Berufswelt vorbereitet werden. Wir vermitteln hierzu praktische Erfahrungen in Betrieben und im berufsbezogenen Unterricht. Für Hauptschülerinnen und -schüler werden berufsorientierende und berufsbildende Maßnahmen an mindestens 80 Tagen (Praxistage) durchgeführt. Die Schwerpunktsetzung erfolgt im 9. und 10. Schuljahrgang durch ein zwei- und ein dreiwöchiges Praktikum. Zusätzlich dazu findet in Klasse 9 ein Berufsvorbereitungstag statt. Im Unterricht wird dies zusätzlich vorbereitet durch die Beteiligung in unserer Schülerfirma.

Ab Klasse 9 sind die Schülerinnen und Schüler drei Wochenstunden in den Bereichen Verwaltung, Bistro, Holz- und Fahrradwerkstatt, Facility Management und Dienstleistungen eingesetzt. In den Klassen 7 werden alle Schülerinnen und Schüler des Hauptschulzweigs durch außerschulische Experten in einer Kompetenzanalyse, welche der Berufsfindung dient, überprüft. Bei Schülerinnen und Schülern, die besonderen Unterstützungsbedarf bei der Berufsfindung haben, arbeiten wir sehr eng mit unserem Berufseinstiegsberater zusammen. Hier sind ausgewählte Schülerinnen und Schüler eine Wochenstunde in Beratung, und werden bei der Berufsfindung und beim Berufseinstieg stark unterstützt.

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, freue ich mich auf Ihre Nachricht.

Realschulzweig


Herzlich willkommen im Realschulzweig der KGS Sittensen!

An der KGS Sittensen arbeiten die verschiedenen Schulzweige sehr intensiv zusammen. Das zeigt sich u.a. in den Klassenstufen 5 bis 7, in denen die „Handfächer“ Musik, Kunst, Werken,TG, Sport) sowie auch Ev. Religion und der Unterricht für die Bläserklassen in integrierten Gruppen unterrichtet wird. Hier kommen also Haupt- und Realschüler sowie Gymnasiasten in einer weiteren Bezugsgruppe zusammen. Im Realschulzweig liegt der pädagogische Schwerpunkt neben der Vermittlung einer erweiterten Allgemeinbildung und dem Trainieren von Selbständigkeit und Eigenverantwortung auch auf der Berufsorientierung. Schülerinnen und Schülern ist es möglich, einen eigenen Schwerpunkt (Profil) zu bilden. Zur Auswahl stehen dabei Fremdsprachen (Französisch und Spanisch), Wirtschaft, Technik oder Gesundheit und Soziales. Uns ist es wichtig, den Schülerinnen und Schülern bei ihrer Orientierung auf die Berufs- und Arbeitswelt mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. So absolvieren die Jugendlichen mehrere Berufspraktika und erkunden Betriebe. Unser Berufseinstiegsbegleiter und unser Berufsberater sind regelmäßig im Haus und für Schülerinnen und Schüler sowie für Eltern gleichermaßen ansprechbar.

Im zehnten Schuljahrgang des Realschulzweigs stehen die verbindlichen Abschlussprüfungen mit landesweit einheitlichen Aufgabenstellungen in Mathematik, Deutsch und Englisch an. Hierauf bereiten wir unsere Schülerinnen und Schüler gezielt vor: zum Großteil natürlich im entsprechenden Unterricht. Zum anderen aber auch durch zusätzliche Prüfungsvorbereitungsstunden, in denen – je nach möglichen Defiziten – anhand der Originalprüfungen der Vorjahre auf die Prüfungen hingearbeitet wird. Zusätzlich sind in Englisch und einem weiteren zugelassenen Fach mündliche Prüfungen abzulegen. Auch diese werden intensiv vorbereitet.

Der Realschulzweig bereitet darüber hinaus auch auf den Übergang in die Gymnasiale Oberstufe oder das berufliche Gymnasium vor. Von Anfang an haben gute Realschüler nach Rücksprache mit den Erziehungsberechtigten die Möglichkeit, am Gymnasialunterricht in Mathematik und Englisch teilzunehmen und – sofern die Voraussetzungen erfüllt werden – ganz in den Gymnasialzweig (in dem sie durch den integrierten Unterricht schon viele Mitschülerinnen und –schüler kennen) zu wechseln. Im Abschlussjahrgang werden für unsere Realschülerinnen und -schüler, die mit dem Gedanken spielen, in unsere Oberstufe zu wechseln, sogenannte Brückenkurse angeboten. Dieser freiwillig belegbare Unterricht zielt darauf ab, vorab gymnasiale Arbeitstechniken zu trainieren, mögliche Wissenslücken zu schließen und durch den Aufbau von Selbstvertrauen eventuell vorhandene Ängste abzubauen. Die KGS Sittensen ist zwar ein Lern- aber auch ein Lebensort für Kinder und Jugendliche. Es ist uns deshalb wichtig, den Schülerinnen und Schülern auch ein umfang- und abwechslungsreiches Angebot neben dem Unterricht zu unterbreiten, so dass es möglich ist, sich auf ganz vielfältige Art und Weise ins Schulleben einzubringen: unser Ganztagsangebot bietet die Chance, sich sportlich oder kreativ auszutoben. Vielleicht ist auch ein Engagement als Schulsanitäter, Streitschlichter, Buslotse, im Caféteriateam oder in der Schülervertretung für die oder den Einzelne(n) interessant?

Gymnasialzweig


Herzlich Willkommen im Gymnasialzweig der KGS Sittensen

Wie alle Schulzweige der KGS haben wir die Aufgabe, den im Niedersächsischen Schulgesetz festgelegten Erziehungs- und Bildungsauftrag zu erfüllen.

Im Sekundarbereich I umfasst der Gymnasialzweig die Schuljahrgänge 5 bis 10 (G9), in denen wir 2- bzw. 3zügig sind. Im Sekundarbereich II unterrichten wir zur Zeit die Schuljahrgänge 10 – 12 (G8) und ab dem kommenden Schuljahr die Jahrgänge 11-13 (G9).

Unsere Pflichtfremdsprachen sind Englisch ab Jahrgang 5 sowie Französisch oder Spanisch ab Jahrgang 6. Bis zum Ende des 10. Jahrgangs müssen 2 Fremdsprachen belegt werden. In der Eingangsphase der Gymnasialen Oberstufe haben die Schülerinnen und Schüler dann ab dem kommenden Schuljahr die Möglichkeit, anstelle der 2. Fremdsprache einen fächerübergreifenden Wahlpflichtkurs zu belegen.

So wie im Haupt- und Realschulzweig helfen wir auch im Gymnasialzweig den Schülerinnen und Schülern mit ihren unterschiedlichen Lernvoraussetzungen. Gemeinsame Lernerfahrungen fördern den Erwerb der fachlichen Fähigkeiten, Methoden- und persönlichen Kompetenzen sowie Team- und Kommunikationsfähigkeit.

Schülerinnen und Schüler, die den Gymnasialzweig besuchen, erwartet eine hohe Anforderung; die Arbeit ist schnell, oft theoretisch, abstrakt und erfordert Selbstständigkeit sowie die Bewältigung einer großen Stoffmenge. Wir schaffen ein breites Wissen und eine breite Allgemeinbildung und ermöglichen als Abschlüsse die Fachhochschulreife und das Abitur.

Bei der Bewältigung dieser Aufgaben werden die Schülerinnen und Schüler von unseren Kolleginnen und Kollegen unterstützt, indem diese mit Geduld und Empathie das fachliche Lernen fördern und bei Problemen Ansprechpartner sind.

Voraussetzungen, die die Schülerinnen und Schüler, die den Gymnasialzweig besuchen wollen, mitbringen sollten, sind Neugier, Lust am Lernen und Freude am Kennenlernen fremder Menschen und Dinge. Auch Spaß an verschiedenen Arbeitsformen und die Vorstellung eigener Ergebnisse sind wichtig. Zudem ist es selbstverständlich, dass Hausaufgaben gemacht- und für die Schule geübt werden muss.

Eine bestimmte Note in einem bestimmten Fach wird nicht unbedingt erwartet. Auch Schülerinnen und Schüler, die in der Grundschule eine Drei in den Kernfächern bekommen haben, können die Anforderungen im Gymnasialzweig bewältigen. Manche Kinder – vor allem Jungen – entwickeln sich später.