parallax background

Ein Ausflug in die Welt der „Roten Zora“

16. Dezember 2019
Zeitzeugen zu Gast in der KGS
16. Dezember 2019
SchoolJam_03 (2)
Jury umgehauen! –
Schülerinnen der KGS Sittensen haben sich durchgeboxt
27. Januar 2020
Am 3. Dezember 2019 stiegen in der dritten Stunde rund 170 Schülerinnen und Schüler aus dem 5. Jahrgang zusammen mit ihren Klassenlehrer/innen in den Bus nach Hamburg, um sich dort von der Roten Zora im Thalia-Theater in eine fremde und abenteuerreiche Welt entführen zu lassen. Mit Spannung erwarteten die jungen Zuschauer im Theatersaal den Startschuss. Mit einem berührenden Todesfall begann die Geschichte, die im folgenden Verlauf jedoch weitaus positivere Wendungen nahm. Nachdem der Jugendliche Branko verzweifelt feststellen musste, dass er nun nach dem Tod seiner Mutter keinen Zufluchtsort und kein Dach über dem Kopf mehr hatte, schloss er sich der Bande der Roten Zora an und gehörte nun zu den Jugendlichen der Stadt, die sich für Gerechtigkeit und Solidarität einsetzen. Gemeinsam gegen die „Gymnasiasten“ und den machtorientierten Bürgermeister der Stadt wehrten sie sich und sicherten gleichzeitig dem einfachen Fischer Gorian seine Existenz. Schüsse fielen, die Messer wurden gewetzt, doch schlussendlich siegte das Gute und der Bürgermeister wurde seines Postens verwiesen. Die Schülerinnen und Schüler erlebten eine fulminante und mitreißende Vorstellung mit einer gelungenen Mischung aus Ernsthaftigkeit, Spannung und Humor. Um der Rückkehr in den Alltag einen angenehmen Übergang ermöglichen zu können, ging es im Anschluss für alle auf den Weihnachtsmarkt. Hier ließ man sich durch die leckeren Düfte verzaubern, besorgte das ein oder andere Weihnachtsgeschenk und schlug sich den Magen mit allerlei Leckereien voll.